Aktuell‎ > ‎

Aktivitäten im Rückblick

«Let’s Groove – Bläserklang total»

Beste Sommernachtsstimmung beim Gemeinschaftskonzert der Bläser- und SchlagzeugerInnen und der Feldmusik Malters.


Nicht nur dank dem hochsommerlichen Wetter war das Konzert vom 23. Juni 2017 in der Zwingstrasse ein grosser Erfolg. Das lauschige Plätzchen hinter dem Kindergarten bot eine tolle Open-Air Kulisse. Die kleinen und grossen Bläser- und SchlagzeugerInnen boten ein kurzweiliges Programm quer durch die Jahrhunderte. Während den Umbauphasen der verschiedenen Bläserformation setzten sich die Drumlinespieler in Szene. Ohne Dirigent(!) trommelten sie sich mit viel Freude und Können mitten in die Zuschauerherzen.  

Bei Wurst, Brot, Kuchen und Wein genossen die zahlreichen BesucherInnen das gesellige Zusammensein noch bis spät in die Nacht hinein.





«Graziella Carlen ist wieder zurück»
Warmer Celloklang im Singsaal Bündtmättli


Nach einer Babypause wurde die Cellolehrerin Graziella Carlen mit einem bunten Strauss Melodien am Donnerstag, 22. Juni 2017 im Singsaal Bündtmättli empfangen. Der Stellvertreter Eros Jaca hatte das letzte halbe Jahr die Celloklasse von Frau Carlen mit viel Einsatz und Engagement geführt. Die Cellistinnen waren auf ihren Auftritt kurz vor den Sommerferien bestens vorbereitet. Sie entlockten den Celli die verschiedensten Klangfarben und überraschten mit ungewohnten Spieltechniken.

Im kommenden Schuljahr 2017/18 werden sowohl Eros Jaca wie auch Graziella Carlen an der Musikschule Malters Cellounterricht erteilen. Herr Jaca wird zudem die beiden Streichensembles leiten.



Klein und Gross, Holz und Blech, Schlag und Stock – vereint zu einem Ganzen

Die Bläser- und Schlagzeugklassen der Musikschule Malters musizierten zusammen mit der Feldmusik Malters


Was am letzten Samstag, 13. Mai mit einer  Kick-Off-Probe begann, soll am Freitag, 23. Juni 2017 um 19 Uhr in einem groovigen Gemeinschaftskonzert enden.

Rund 60 Musikantinnen und Musikanten trafen sich am Samstagmorgen um 10 Uhr zu einer dreistündigen Probe mit integriertem Imbiss im Gemeindesaal. Die noch etwas zaghaften Jungmusikanten setzten sich mutig zwischen die konzerterprobten Musikanten der Feldmusik. Der zaghafte Klang wandelte sich in einen wuchtigen, tollen und bunten Bläserklang. Die Generationen verschmolzen und es wurden eifrig geprobt und auch immer mehr interne Tipps und Tricks ausgetauscht. Es war rührend zu sehen, wie die «Jungen» ganz selbstverständlich Rhythmen nachklatschen und die «Alten» ihre Stärke beim Befolgen der Dirigentensprache zeigten.

Nach einer intensiven Probe folgte der ersehnte Hot-Dog-Imbiss, der die Feldmusik vorbereitet hatte und der gesamten Schar spendierte.

In drei weiteren Proben wird an der Musik gefeilt und geübt, bis dann am Freitag, 23. Juni 2017 um 19 Uhr der gemeinsame Auftritt stattfindet.




Mit 88 Tasten rund um die Welt
Musizierstunde der Klavierklassen von Jeannette Suter und Lucija Völlinger


 

Der «Ohrwurm» war startklar für eine Weltreise und mit ihm über 20 Pianistinnen und Pianisten sowie gegen 70 Passagiere. Beim Big Ben in London startete die musikalische Weltreise. In Norwegen wurde getanzt und in Venedig in einer Gondel das italienische Ambiente genossen. Beim Indianertanz in der Prärie musste der eine oder andere passen aber beim Carneval in Rio waren wir Schweizer wieder voll mit dabei.

Viel zu schnell verging die Zeit auf der Reise und der Alltag holte uns ein. Die Pianistinnen und Pianisten verzauberten uns mit ihrem vierhändigen Klavierspiel. Die Klavierlehrpersonen Jeannette Suter und Lucija Völlinger überzeugten nicht nur als ausgezeichnete Pädagoginnen sondern auch als Erzählerinnen und Dekorateurinnen. Die musikalische Weltreise war in jeder Hinsicht ein Genuss.




Die Drumline-Spieler in Hochform

Musizierstunde der Schlagzeug- und Xylofonklassen von Toni Nesler und Pascal Lecardonnel



Der Muoshofsaal wurde am Mittwoch, 10. Juni 2017 um 19 Uhr von der Klangvielfalt der Schlaginstrumente in Beschlag genommen. Da staunte man ab dem Können eines kleinen Xylofonisten. Das rhythmische Können der Schlagzeuger bewirkte das eine oder andere Mitwippen beim Publikum.

Die Höhepunkte der musikalischen Stunde bildeten die Konzertstücke der Drumline unter der Leitung von Pascal Lecardonnel. Die dynamische Differenziertheit überzeugte ebenso wie die virtuosen Wirbel und das exakte rhythmischen Timing. Die Spielfreude schwappte auf das begeisterte Publikum über.

 



Fulminantes Lion King Projekt 

Rund 80 Kinder und Jugendliche der Musikschule Malters sangen und spielten bekannte Songs aus dem Film «Lion King». Die beiden Aufführungen vom 25. und 26. März 2017 fanden in einem übervollen Gemeindesaal statt. Sie endeten mit einer Standing Ovation und vielen zufriedenen und glücklichen Gesichtern.

Was Wunderbares entstehen kann, wenn sich verschiedene Ensembles und Musiklehrpersonen der Musikschule Malters zusammenschliessen und gemeinsam ein Projekt initiieren, konnte man am letzten März-Wochenende im Gemeindesaal Malters erleben. Der Kinderchor flik-flak, der Jugendchor, die Drumline und die Gesangsklasse, eine Lehrerband und ein Erzähler präsentierten Songs und die dazu gehörende Geschichte des bezaubernden kleinen Löwen Simba. Erzählt wurde die Geschichte auf packende Weise vom Schauspieler Alfred Knüsel. Der Kinderchor verwandelte sich in unglaublich schöne Dschungeltiere. Die Mehrstimmigkeit des Jugendchores überzeugte ebenso wie die rhythmische Sicherheit der Drumline. So staunte man über die frischen Solostimmen und über die überzeugende Band. Die Gesamtleitung des gelungenen Projektes hatte die Gesangslehrerin Miriam Wettstein inne.



Erfolgreicher Instrumentenparcours an der Musikschule Malters


Das Schulhaus Muoshof war am 25. März 2017 den ganzen Vormittag erfüllt von Klängen. Begeisterte Kinder und Eltern haben das vielfältige Angebot an Instrumenten ausprobiert. Wir freuen uns auf viele Anmeldungen!



Zauberschloss - Aufführung für alle 1. bis 3.KlässlerInnen


Der Zauberer Magnus und sein Zauberorchester wollen auf eine Musikschulreise gehen. Ideen werden gesucht und gefunden...Schifffahrt, Bergtour, Baden am See, Zirkusbesuch und einen Ausflug in den Zoo. Diese musikalische Reise präsentierten am Freitag, 23. März 2017 Musiklehrpersonen der Musikschule Malters allen 1. bis 3. KlässlerInnen.



V
ier Pokale für MusikschülerInnen aus Malters!

Am Samstag, 18. März 2017 fand zum 14. Mal der Musikschulwettbewerb der Musikschulen Sempach-Eich und Neuenkirch statt. In diesem Schuljahr waren auch Lernende aus der Musikschule Malters mit dabei.

133 Solistinnen und Solisten, 8 Duos und 12 Ensembles hatten sich für diesen Anlass angemeldet. In über 20 Kategorien massen sich Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 20 Jahren.

Aus der Musikschule Malters beteiligten sich ein Trio und 8 SolistInnen am Wettbewerb. Alle TeilnehmerInnen nahmen eine lange und intensive Vorbereitungszeit auf sich. Diese Vorbereitungszeit hat meistens einen sehr positiven Effekt auf die musikalische Entwicklung der Teilnehmenden. Oft wird in dieser Zeit deutlich mehr geübt und noch genauer gearbeitet. Am Wettbewerbstag braucht es eine gute Tagesform, mentale Stärke und das nötige Glück.

Ich gratuliere allen KandidatInnen nochmals für die mutige Entscheidung, dass sie sich dieser Herausforderung gestellt haben und erfolgreich am Wettbewerb teilgenommen haben. Für mich waren alle Gewinner!


SiegerInnen in verschiedenen Kategorien wurden:

Ensemble „Papillon-Trio“ (Kat. Ensembles)

Flückiger Jana, Cello (Kat. Streichinstrumente)

Gisler Linda, Gesang (Kat. Gesang)

Schneider Thibaut, Cornet (Kat. Blechblasinstrumente)

 

Weitere Topresultate in verschiedenen Kategorien:

3. Platz: Hartmann Liliane, Gesang (Kat. Gesang)

4. Platz: Baumeler Meinrad, Waldhorn (Kat. Blechblasinstrumente)

4. Platz: Tschannen Laura, Cello (Kat. Streichinstrumente)

5. Platz: Flückiger Jana, Oboe (Kat. Holzblasinstrumente)

Burri Livio, Waldhorn (Kat. Blechblasinstrumemte)